Fachgebiete

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind, bei für sie bedeutungsvollen Betätigungen mit dem Ziel, sie in der Durchführung dieser Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.“
(DVE = Deutscher Verband der Ergotherapeuten 08/2007)

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen Überblick, in welchen Fachbereichen wir Ihnen ergotherapeutische Behandlungen anbieten können und was Sie inhaltlich erwartet. Bitte klicken Sie hierzu unten die Fachbereiche an.

Neben Einzeltherapien bieten wir auch Gruppentherapien, sowohl im Erwachsenen­- als auch im Kinderbereich an.

Spezielle Behandlungsangebote in verschiedenen Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesstätten, Senioreneinrichtungen und der Dialyse Reinbek runden unser Angebot ab.

  • Pädiatrie

    Ergotherapie für

    • Bewegungsabläufe (z.B. Feinmotorik: Umgang mit dem Stift / Schere / Werkzeug; Grobmotorik: Schaukeln / Balancieren / Hüpfen / Rollen)
    • Wahrnehmungsverarbeitung (z.B. nicht adäquate Gefahreneinschätzung / Suche nach Sinnesreizen)
    • Konzentration und Aufmerksamkeit (z.B. Aufgabenfokussierung / sprunghaftes Spielverhalten)
    • im sozio-emotionalen Bereich (z.B. bei Wutausbrüchen / Umgang mit Ängsten)
    • Sozialverhalten (z.B. im Umgang mit Gleichaltrigen und / oder Autoritätspersonen im Einzel- und Gruppenkontext / Erarbeitung von Regeln und Grenzen)

    Therapieziele

    • Erlangung der Selbständigkeit und der Fähigkeiten im lebenspraktischen Bereich
    • Förderung der Interaktion und Kommunikation
    • Ausbau der motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten
    • Ausbau der Konzentration, Ausdauer, Handlungsplanung
    • Veränderung von Verhaltensweisen

    Behandlungsinhalte

    • lebenspraktische Tätigkeiten und Handlungen
    • Stärkung des Selbstbewusstseins und -vertrauens
    • Förderung der motorischen und sensorischen Funktionen und Fähigkeiten
    • Graphomotorisches Training und Anpassung von Stifthilfen
    • Gruppenangebote (Attentioner, Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining, Mini-Gruppe, Psychomotorik-Gruppe) in Kooperation mit der Praxis Ergotherapie Norzel und Wucherpfennig, Lohbrügger Landstraße 23, 21029 Hamburg
    • Umfeldarbeit (z.B. Schule, Kindergarten…) und Beratung / Anleitung der Angehörigen und Bezugspersonen.
  • Neurologie

    Ergotherapie bei

    • Schädigung des zentralen und peripheren Nervensystems z.B. Zustand nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Traumata, Tumoren, Rückenmarksläsionen / Querschnittlähmungen, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Neuropathien, Schwindel
    • Krankheitsfolgen, z.B.
      • im körperlichen Bereich: Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit
      • im kognitiven Bereich in der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsverarbeitung 

    Therapieziele

    • Verbesserung der motorischen und sensorischen Fähigkeiten und Funktionen
    • Förderung der Bewegungskoordination (Grob- und Feinmotorik)
    • Erweiterung des Bewegungsausmaßes und Vorbeugung von Kontrakturen
    • Muskelkräftigung und Vergrößerung der Ausdauer
    • Erlangung größtmöglicher Selbständigkeit im Alltag und im Beruf!

    Behandlungsinhalte

    • Förderung der Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sensibilität
    • Betätigung in Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
    • Hilfsmittel, Beratung und Umfeldanpassung (häuslich und beruflich)
    • Herstellung, Anpassung und Erprobung von Hilfsmitteln
    • Rollstuhlversorgung, -anpassung und -training
    • Kompensationstraining
    • Hirnleistungstraining (u.a. Computergestützt)
    • visuelles Wahrnehmungstraining
    • Angehörigenberatung und -anleitung
  • Orthopädie / Traumatologie / Rheumatologie

    Ergotherapie bei / für

    • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven, vor allem der Arme und des Rumpfes (z.B. Karpaltunnel-Syndrom)
    • Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven
    • entzündlichen Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis (z.B. Arthritis)
    • Verbrennungen
    • angeborenen oder erworbenen Fehlbildungen des Rumpfes, der Extremitäten, der Hände und Füße
    • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke (z.B. Bandscheibenvorfall, Arthrose)
    • CRPS

    Therapieziele

    • Beweglichkeit und Stabilität im Rumpf, Extremitäten, Händen und Füßen
    • Kräftigung der Muskulatur
    • Geschicklichkeit und Koordination beider Hände und einzelner Finger
    • Erarbeitung von Verhaltensweisen und Arbeitsabläufen um eine bleibende Beeinträchtigung zu kompensieren
    • Anleitung zum Umgang mit Hilfsmitteln, Schienen oder Prothesen

    Behandlungsinhalte

    • Vergrößerung des Bewegungsausmaßes, der Muskelkraft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sensibilität
    • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
    • Tapes bei Schmerzen, Ödemen, Bewegungseinschränkungen
    • Beratung und Training zum Gelenkschutz und achsengerechten Arbeiten
    • Desensibilisierung von Amputationsstümpfen, sowie Umgang und Training mit Prothesen
    • Herstellung von speziellen Hand- und Armschienen
    • Beratung geeigneter Hilfsmittel und Umfeldanpassung (häuslich und beruflich)
    • Psychosoziale Therapie bei chronischen Erkrankungen (z.B. Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung)
  • Psychiatrie

    Ergotherapie bei

    • der Alltagsbewältigung im Beruf und der Freizeit, z.B. durch mangelnde Eigenstrukturierung oder verminderten Antrieb
    • allgemeiner emotionaler Instabilität, z.B. verminderte Aktivität / Interesse / Ausdruck
    • Burnout / Depression / Schizophrenie
    • Angststörungen, z.B. Platzangst / Angst vor Menschenmengen
    • Zwangsstörungen
    • Suchtverhalten, z.B. Essstörungen / Alkohol / Drogen / Spielsucht
    • Persönlichkeitsveränderungen
    • psychosomatischen Vorkommnissen, z.B. Schlafstörungen / Magenbeschwerden / Störungen im Herz-Kreislauf-System / innere Unruhe
    • Entwicklungsstörungen, z.B. Autismusformen

    Therapieziele

    • Selbständigkeit / Belastbarkeit / Motivation / Flexibilität in der Tagesstrukturierung
    • Eigenständige Lebensführung und Grundarbeitsfähigkeiten
    • Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
    • Situationsgerechtes Verhalten, sozio-emotionale Kompetenzen und Interaktionsfähigkeit (in einer Gruppe, in der Öffentlichkeit, bei Aufgaben)
    • Realitätsbezug von Selbst- und Fremdwahrnehmung, Stabilität und Selbstvertrauen

    Behandlungsinhalte

    • Methoden: kompetenzzentriert, ausdruckszentriert und  interaktionell
    • Tagesstrukturierung und Alltagsbewältigung, z.B. Planungen erarbeiten, Einkaufen
    • Ausbau sozialer Kompetenzen, z.B. in der Kommunikation,  Beachtung von Nähe-Distanz
    • Steigerung des Selbstwertgefühls
  • Geriatrie

    Ergotherapie bei

    • Problemen der selbständigen Alltagsbewältigung und der Handlungsplanung
    • Einschränkungen in der Mobilität und den Bewegungsabläufen
    • Auffälligkeiten im Gedächtnisbereich (Kurz- und Langzeitgedächtnis)
    • Kommunikationsschwierigkeiten und / oder emotionaler Instabilität

    Therapieziele

    • längstmöglicher Erhalt der Selbständigkeit im Alltag
    • Erhalt der geistigen und der sozialen Fähigkeiten
    • Förderung und Stabilisierung der Gedächtnisleistungen
    • Erhalt der körperlichen Fähigkeiten (Sturzprophylaxe)
    • Entwicklung / Verbesserung / Erhalt des situationsgerechten Verhaltens und der zwischenmenschlichen Beziehung

    Behandlungsinhalte

    • Training der für den Alltag erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten im häuslichen Umfeld oder in einer sozialen Einrichtung (Ess-, Anzieh-, Wasch- und Einkaufstraining)
    • Orientierungshilfen zu Raum, Zeit und Person
    • Hilfestellung bei der Tagesstrukturierung
    • Hirnleistungstraining
    • Hilfsmittelberatung, und -erporbung
    • Beratung und Anleitung von Angehörigen und Bezugspersonen

Weitere Fachgebiete

Weitere Behandlungen und Therapien bieten wir in unserer Ergotherapie-Praxis in der Lohbrügger Landstraße an.